Top Navigation

Die geplante URG-Revision: Gefahr oder Segen für die Digitale Nachhaltigkeit? – DINAcon 20. Oktober 2017

In den nächsten Wochen wird die Botschaft des Bundesrates zur Revision des Urheberrechts erwartet. An der DINAcon 2017, der Konferenz für digitale Nachhaltigkeit, werden Sandra Sykora, Danielle Kaufman und ich, einzelne Aspekte dieser Revision diskutieren und gemeinsam eruieren, wie sich dieses geplante neue Urheberrecht auf die digitale Nachhaltigkeit in der Schweiz auswirken wird.

Was trocken klingt, ist äusserst relevant für die zukünftige Zugänglichkeit von Kultur und Wissenschaft in der Schweiz. So ist zum Beispiel ein neues Lichtbildschutzrecht geplant, welches dazu führen könnte, dass alle derzeit nicht mehr urheberrechtlich geschützten Werke der bildenden Kunst für immer und ewig privatisiert und eingesperrt werden.

Es wäre darum wichtig, dass möglichst viele Kulturvermittler*Innen, Journalist*Innen, Kurator*Innen, Mitarbeiter*Innen von Gedächtnisinstitutionen (Museen, Archive, Bibliotheken, usw.) , Blogger*Innen, Grafiker*Innen, Gründer*Innen von Kultur Startups, Politiker*Innen, Verantwortliche von Digitalisierungsprojekten und andere Interessierte am nächsten Freitag 20. Oktober nach Bern an die DINAcon 2017 kommen. Weitere Infos zu unserer Session hier: Die geplante URG-Revision: Gefahr oder Segen für die Digitale Nachhaltigkeit? – DINAcon und hier geht’s direkt zur Anmeldung.

, ,

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: