Wenn Google etwas ändert, müssen (fast) alle ihre Datenschutzerklärung anpassen

Für Nutzer von Google-Diensten in Europa ist seit dem 22. Januar nicht mehr die Google LLC in den USA sondern die Google Ireland Ltd. in Irland verantwortlich. Das bedeutet, dass bei allen Websites, die eine Datenschutzerklärung haben und Dienste von Google wie Google AdSense, Google Analytics, Google Maps, Google reCAPTCHA oder YouTube nutzen, ihre Datenschutzerklärungen anpassen müssen. Mehr dazu im Blog-Beitrag von Steiger Legal.

Weil sowas immer wieder vorkommt und nicht nur Google betrifft, sondern auch die vielen anderen Services die eingesetzt werden, haben Martin Steiger und ich den Datenschutzgenerator ins Netz gestellt. Mit unserem Angebot kann man in wenigen Schritten eine Datenschutzerklärung erstellen und ohne viel Aufwand sicherstellen, dass diese immer auf dem neuesten Stand bleibt.

Kommentar verfassen

Menü schließen