Top Navigation

Alles dreht sich um die Zusammenarbeit (Collaboration)

Google hat heute die "Excel im Browser Variante" Google Spreadsheets in der Labs Ecke gelaunched und Microsoft hat mitgeteilt, dass Groove als Bestandteil von Office 2007 auf gutem Weg ist. Diese beiden Meldungen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, zeigen, dass sich mittlerweile alles in der Arbeitsplatz-Informatik um Zusammenarbeit bzw. Collaboration dreht.

Das tolle an Google Spreadsheet ist ja nicht in erster Linie, dass es nur noch einen Browser braucht um eine Tabelle zu bearbeiten, sondern vor allem, dass diese Tabelle von mehreren Menschen bearbeitet bzw. benutzt werden kann. Die Zusammenarbeit zwischen den Wissensarbeitern wird massiv erleichtert. Was Google und viele andere durch Software as a Service erreichen (SaaS), will Microsoft durch vernetzte Desktop Software erreichen. Der SaaS Ansatz hat den Vorteil, dass jeder mit jedem auch ad-hoc zusammenarbeiten kann, solange eine Internet Verbindung und ein Browser vorhanden sind, während beim Desktop Software Ansatz immer die passende Client-Software bei allen, die an der Zusammenarbeit teilhaben wollen, installiert sein muss.

Wir haben Groove noch in einer der ersten Versionen im damaligen PARX Netzwerk versucht "durchzuboxen". Das Produkt und die Möglichkeiten waren im Vergleich zu vielen webbasierten Collaboration Lösungen schlicht genial. Aber ich konnte unmöglich von unseren Kunden oder Lieferanten verlangen, mal eben schnell eine 30Mbyte (was um das Jahr 2000 herum noch einiges war) exe downzuloaden und zu installieren. Bei den Mac Anwendern hätte auch deren Wille das zu tun, nichts genützt: Der Groove Client lief und läuft nur unter Windows.

Ob sich in Sachen Collaboration die neue SaaS Welt mit Google, Salesoforce, usw. oder die alte Desktop Software Welt mit Microsoft an der Spitze durchsetzen wird, hängt vor allem davon ab, wie schnell es Microsoft gelingen wird, die neue Office 2007 Suite zu verteilen. Ich persönlich drücke dem neuen SaaS-Paradigma die Daumen. Es ist ganz einfach eleganter, denn Browser gibt es für jedes Betriebssystem.

, , , , , , ,

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: