Aus dem Archiv der NZZ

Bei der NZZ Online gibt es eine spannende Rubrik mit der Bezeichung “Aus dem Archiv“. Komischerweise ist diese nicht über die Navigation der Website erreichbar (oder ich habe es nicht gefunden).

Es werden dort in unregelmässigen Abständen Scans von NZZ Seiten aus früheren Zeiten als PDF bereitgestellt, was mich als alte Archivratte ausserordentlich freut. Solche Zeitzeugnisse sind darum spannend, weil sie uns einen äusserst direkten Zugang zu unserer Geschichte ermöglichen.

So zeigt uns zum Beispiel das TV-und Radio Programm vom Oktober 1965, dass das Schweizer Fernsehen unter der Woche jeweils um 19.00h mit der Tagesschau so senden begonnen hat und bereits um ca. 22.15 wieder mit einer letzten Tageschau den Fernsehabend beendete. Na, das waren noch Zeiten 🙂

NZZ ich wünsche mir mehr davon, viel mehr…

Related Articles

iTunes in der Cloud – so funktioniert’s mit ZumoDrive, JungleDisk, Amazon S3 und EC2

Seit einiger Zeit experimentiere ich damit herum, die iTunes Library in der Cloud zu speichern und von dort zu nutzen. Endlich funktioniert es so wie es sollte, allerdings nicht so, wie ich ursprünglich wollte ;-).

Hier eine Kurzversion für die, die nur schnell wissen wollen wie es geht:

Die iTunes Library besteht einerseits aus den Musik und Video Files und der iTunes Datenbank, sowie den Album Covers und den iPhone / iPod Touch Apps. Der Speicherort der Musik und Videofiles kann in iTunes selbst geändert werden, während alle anderen Daten im selben verzeichnis wie das File iTunes Library.lib sein müssen.

Meine Lösung sieht nun so aus:

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. So richtig cool war aber die Publikation der NZZ-Berichterstattung vom 27. September 1799 (!). Vor 210 Jahren berichtete die NZZ nmlich von der Alpenberquerung der russischen Armee:

    Am 27. September 1799 ritt Feldmarschall Suworow in seinem gewhnlichen Kostm, im Hemd, mit einer kleinen Weste, und seitwrts aufgeschlitzten Beinkleidern, dabei aber mit Ordensbndern und Kreuzen bedeckt, in die Strassen von Altdorf ein […] und er usserte sich in gebrochenem Deutsch: "Ich bin der Befreier der Schweiz!"

    Ich habe sogar einen Link zum Original-Dokument im NZZ-Archiv:
    http://krz.ch/1799

  2. Grossartig dieser Link. Werde ich mir wohl bookmarken….

    Ich frage mich gerade, ob das Fernsehprogramm in der heutigen Zeit besser ist oder einfach mehr.

    An die "Antenne" kann ich mich noch ziemlich gut erinnern. Muss ein paar Jahre im Programm gewesen sein. Wir hatten erst 1968 den ersten TV.