Bundesrätin Widmer-Schlumpf wird die offenen Fragen wohl aussitzen können.

Ich habe mich nach dem DOK Film "Die Abwahl" auch gefragt, wer hat hier wohl am meisten gelogen? (Da erging es mir ähnlich wie Christian Schenkel)

Irgendwie macht es nicht viel Sinn, dass die Rädelsführer der Blocher Abwahl, Andrea Hämmerle und Ursula Wyss, "ihrer" Bundesrätin solche Probleme bescheren und doch scheinen sie hier die Grundlagen für viel Ärger zu legen, ging mir durch den Kopf.

Als das Wochende nach Ausstrahlung endete, ohne dass die Sonntagspresse das Thema aufgenommen hat, wurde mir bewusst, dass alle, die sich so stark über die Abwahl Blochers freuten, nun einfach Ruhe wollen und es ihnen egal ist, ob Frau Widmer-Schlumpf die Öffentlichkeit angelogen hat oder nicht. Diesen Stein wird daher auch die Weltwoche kaum ins Rollen bringen können. Wyss, Hämmerle und Darbellay gingen wohl auch davon aus.

Aber wer weiss? Vielleicht bringen Ernst Mühlemann’s äusserungen auf rebell.tv noch ein bisschen Bewegung in die Geschichte.

Wer den DOK-Film noch nicht gesehen hat, er ist auf Youtube:

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Ich vermute mal, dass die Leute, die ‚Schlumpfine‘ zur Wahl verholfen haben, noch etwas gegen sie in der Hand haben und jetzt die ‚Light-Version‘ davon ffentlich zur Schau gestellt haben.

    Das dicke Ende kommt noch.

  2. Nennen wir sie doch bitte Frau Widmer-Schlumpf bzw. Bundesrtin Widmer-Schlumpf.

  3. Da wird der Ernst nicht viele Freude haben, wenn Du ihn mit Lukas Mhlemann in Verbindung bringst. ;-))

  4. uups, danke ollie, korrigiert 😉

Kommentar verfassen

Menü schließen