Top Navigation

Videomanipulationsmöglichkeiten erreichen eine nächste Stufe

Face2Face__Real-time_Face_Capture_and_Reenactment_of_RGB_Videos

Es war ja schon immer so, dass wir uns von der vorgegaukelten Authentizität von Videos nicht blenden lassen durften. Nur schon die Auswahl des Bild- und/oder Zeitabschnittes spielt einen grossen Einfluss auf unsere Wahrnehmung. Wenn das nicht so wäre, wäre das Filmemachen keine künstlerisches Handwerk. Doch was hier demonstriert wird ist schon sehr viel weiter als das, was wir gemeinhin für möglich halten. Eine internationale Forschergruppe zeigt wie sie in Echtzeit Gesichtsgesten mit einer einfachen Webcam erfassen und diese auf ein anderes Gesicht in ein bereits bestehendes Video integrieren können. Wenn Du also in Zukunft ein Video siehst, in welchem jemand genau das sagst, was Du hören wolltest, schau besser genau hin. Vielleicht wurde ihm das Wort auch in den Mund gelegt. (Video) (Via Mashable)

, ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. (Verspätete) Sonntagslinks, Vol. 41 | sprain's - 21. März 2016

    […] Videomanipulationsmöglichkeiten erreichen eine nächste Stufe (andreasvongunten.com) «Was hier demonstriert wird ist schon sehr viel weiter als das, was wir gemeinhin für möglich halten. Eine internationale Forschergruppe zeigt wie sie in Echtzeit Gesichtsgesten mit einer einfachen Webcam erfassen und diese auf ein anderes Gesicht in ein bereits bestehendes Video integrieren können.» […]

  2. Sonntagslinks, Vol. 41 | sprain's - 27. März 2016

    […] Videomanipulationsmöglichkeiten erreichen eine nächste Stufe (andreasvongunten.com) «Was hier demonstriert wird ist schon sehr viel weiter als das, was wir gemeinhin für möglich halten. Eine internationale Forschergruppe zeigt wie sie in Echtzeit Gesichtsgesten mit einer einfachen Webcam erfassen und diese auf ein anderes Gesicht in ein bereits bestehendes Video integrieren können.» […]

Kommentar verfassen