Radiohead stellt alle Alben auf YouTube

Screenshot Open Culture – 21.12.2019

OpenCulture berichtet, dass Radiohead alle Alben auf YouTube zum freien Streaming publiziert hat. Ob dieser Schritt wirklich damit zusammenhängt, dass Billboard in Zukunft die YouTube Streams bei der Zusammenstellung ihrer Chartlist berücksichtigt, wissen wir nicht. Für mich sieht es eher so aus, dass es schlicht und einfach so ist, dass man die Musik dort publizieren muss, wo die Hörer*innen sind.

Related Articles

iTunes in der Cloud – so funktioniert’s mit ZumoDrive, JungleDisk, Amazon S3 und EC2

Seit einiger Zeit experimentiere ich damit herum, die iTunes Library in der Cloud zu speichern und von dort zu nutzen. Endlich funktioniert es so wie es sollte, allerdings nicht so, wie ich ursprünglich wollte ;-).

Hier eine Kurzversion für die, die nur schnell wissen wollen wie es geht:

Die iTunes Library besteht einerseits aus den Musik und Video Files und der iTunes Datenbank, sowie den Album Covers und den iPhone / iPod Touch Apps. Der Speicherort der Musik und Videofiles kann in iTunes selbst geändert werden, während alle anderen Daten im selben verzeichnis wie das File iTunes Library.lib sein müssen.

Meine Lösung sieht nun so aus:

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.