Top Navigation

Out-of-Body Experiment

Manchmal ist es schon erstaunlich, wie eine Meldung aus der Welt der Wissenschaften Eingang in die Medien der Populärkultur findet, und sich in Windeseile verbreitet, obwohl wahrscheinlich der grösste Teil der Schreibenden und Lesenden nicht wirklich verstehen worum es geht.

Spiegel, BBC, New York Times, der gedruckte Tages Anzeiger, sogar der Gadget Blog Crunch Gear, sie alle berichten über das "Out-of-Body Experiment".

Die Lesenden werden mit einer diffusen Vorstellung, dass hier etwas bahnbrechendes entdeckt wurde, mit "weitreichenden Konsequenzen für das Bild vom Menschen" (spiegel online), alleine gelassen.

Hängen bleiben wird wohl nur die Verbindung, von "Out-of-Body Experience" und "wisschenschafliches Experiment", woraus dann mit der Zeit Bullshit-Sätze entstehen wie : "Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das "Ich" seinen Körper verlassen kann."

In keinem der Artikel, die von "richtigen" Journalisten geschrieben wurden, wird darauf eingegangen, welche Erkenntnise nun gewonnen wurden und warum die beschriebenen Experimente wichtig sein könnten.

Dieser Blogger hier, macht wenigstens den Versuch etwas klarer zu werden. 

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: