Hans Rosling on TEDTalks – Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint.

Hans Rosling zeigt in seinem Beitrag an der TED2006 wie man statistisches Material ansprechend visualisiert und wie derart aufbereitete Daten helfen die eigene Voreingenommenheit zu erkennen. Wieviel wir doch oft einfach annehmen und wie wenig wir der Sache auf den Grund zu gehen bereit sind, kommt bei diesem Video schön zu Ausdruck.

Folgende Erkenntnisse können wir aus Hans Roslings Vortrag gewinnen bzw. verfestigen:

  • Die Dinge sind meistens nicht so, wie sie uns auf den ersten Blick erscheinen mögen. Vor allem nicht so einfach.
  • Statistik kann Spass machen und auch nicht Statistikern zu Erkenntnisgewinn beitragen.
  • Verallgemeinerungen helfen nicht wirklich, wenn es darum geht reale Probleme zu analysieren. Es muss immer der Einzellfall betrachtet werden. Das machen auch die Ärtzte so und das sagt übrigens auch Jeffrey D. Sachs in seinem Buch: Das Ende der Armut

 
Das Video kann auch auf der TEDTalks Website downloaded werden. Dort gibt es auch den Link um die TEDTalks als Audio oder Videopodcasts zu abonnieren, was ich wärmstens empfehlen kann.

 

Related Articles

iTunes in der Cloud – so funktioniert’s mit ZumoDrive, JungleDisk, Amazon S3 und EC2

Seit einiger Zeit experimentiere ich damit herum, die iTunes Library in der Cloud zu speichern und von dort zu nutzen. Endlich funktioniert es so wie es sollte, allerdings nicht so, wie ich ursprünglich wollte ;-).

Hier eine Kurzversion für die, die nur schnell wissen wollen wie es geht:

Die iTunes Library besteht einerseits aus den Musik und Video Files und der iTunes Datenbank, sowie den Album Covers und den iPhone / iPod Touch Apps. Der Speicherort der Musik und Videofiles kann in iTunes selbst geändert werden, während alle anderen Daten im selben verzeichnis wie das File iTunes Library.lib sein müssen.

Meine Lösung sieht nun so aus:

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.