Top Navigation

Internetkriminalität?

Das Internet ist in erster Linie ein Kommunikationsmedium. Dieses Medium kann man, wie alle anderen Medien auch, im Zusammenhang mit kriminellen Handlungen einsetzen. Zum Beispiel um Kinderpornographie zu verbreiten, oder um betrügerisch an Vermögenswerte zu kommen, die einem nicht zustehen, usw.

Diese kriminellen Handlungen sind bei uns verboten und werden geahndet, sonst wären es ja nicht kriminielle Handlungen, einverstanden?

Das heisst, eine kriminelle Tat, die mit Unterstützung durch das Internat begangen wurde, ist genauso kriminell wie wenn sie mit Unterstützung eines legal gekauften Autos begangen wurde. Zum Beispiel, wenn das Auto als Fluchtwagen eingesetzt wurde. Sie ist auch genauso kriminell, wie wenn die Tat in einer legal gemieteten Wohnung begangen wurde, zum Beispiel bei einer Freiheitsberaubung.

Gibt es nun deswegen ein Gesetz gegen die Autokriminalität? oder die Wohnungskriminalität? 

Wird ein Wohnungsvermieter dafür haftbar gemacht, wenn ein Mieter in dieser Wohnung eine kriminelle Handlung vollbringt? Genau dieses Prinzip steht aber zur Debatte, wenn man Provider haftbar machen will, für die Daten die von ihren Kunden gespeichert werden.

Wird ein Telefonnetzanbieter dafür haftbar gemacht, wenn Kriminelle ihre Tat via Telefon absprechen? 

Verbrechen die mit Hilfe des Internets durchgeführt werden, sind bereits heute Verbrechen und können wie jedes andere Verbrechen verfolgt und wenn die Täter gefasst werden, bestraft werden.

Übersehe ich da etwas?

, ,

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: