Top Navigation

Dr. Karl Zay – Geschichtsschreiber des Bergsturzes von Goldau

Auf dem Weg von Bahnhof Arth-Goldau zur Rigi kommt man an einem Karl-Zay-Weg und an einem Brunnen mit einer Gedenktafel zur Erinnerung an Karl Zay vorbei.

Am 2. September 1806 ist der Rossberg zu Tal hinunter gestürtzt und hat u.a. die Gemeinde Goldau, den Steinerberger Ortsteil Röthen und Teile des Lauerzersees zugeschüttet und eine Flutwelle im Lauerzersee ausgelöst. Über 450 Menschen kamen bei dieser Naturkatastrophe, die wir unter dem Namen „Bergsturz von Goldau“ kennen, ums leben.

Der Arzt und Politiker Dr. Karl Zay hat bereits ein Jahr später das Buch „Goldau und seine Gegend, wie sie war und was sie geworden„, zur Unterstützung der „übrigegebliebenen Leidenden“ bei Orell Füssli in Zürich publiziert. Das Buch ist auch unter dem Namen „Schuttbuch“ bekannt und gilt als eine der bedeutensten Quellen zu diesem historischen Erreignis.

Dr. Karl Zay

, , , , ,

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: