Top Navigation

Geschichte(n) und Songs zu Pop Muzik von M

Der 1979er Hit Pop Muzik von M ist typisches One Hit Wonder der Popgeschichte und ein schönes Beispiel dafür, was es alles hinter einem Song zu entdecken gilt.

Der Brite Robin Scott (geb. 1947), Komponist von „Pop Muzik“ und Kopf von „M“, war Ende 1960er, Anfang 1970er Jahre als Singer / Songwriter bzw. Folk Musiker unterwegs.

Sein 1969 veröffentlichtes Album „Woman of the Warm Grass“ klingt nach Al Stewart und deutet in keiner Art und Weise auf seinen späteren Megahit hin, was allerdings die Qualität dieser Songs nicht mindert. Weiter unten im 8Tracks Mix gibt es zwei Beispiele aus „Woman of the Warm Grass“ zum reinhören.

Währen der 70er Jahre war Robin Scott als Troubadour unterwegs und hat als Musiker und Komponist an diversen Projekten gearbeitet. So konnte er 1972 eine Multimedia Produktion (was immer das bedeuten mag) unter den Namen „The Voice“ bei BBC Radio 3 ausstrahlen und hat ein Musical mit dem Titel „Heartaches & Teardrops“ geschrieben. Die Angaben zu diesen beiden Projekten stammen aus seiner selbst vertriebenen Kurzbio. Ob das Musical je aufgeführt wurde, lässt sich aufgrund meiner online Quellen nicht wirklich eruieren, aber es darf wohl bezweifelt werden. Toll wäre es natürlich, diese „The Voice“ Sendung aus den BBC Archiven im Zugriff zu haben…tja…

Ab Ende 1975 oder Anfang 1976 hat er dann als Manager und Produzent der Britischen Rock, Funk und New Wave Band „Roogalator“ gewirkt. Einer der Songs, die Roogalator während dieser Zeit und unter Mitwirklung von Scott veröffentlicht haben war Cincinati Fatback (auch im 8Tracks Mix weiter unten) mit Julian Scott dem Bruder von Robin, der später auch bei Pop Muzik am Bass auftauchen wird. 

Weil Virgin das erste Album von Roogalator nicht ins Programm aufnehmen wollte, hat Robin Scott sein eigenes Label Do-it Records gegründet bei welchem 1979 Adam and the Ants ihr Debut Album „Dirk Wears White Socks“ veröffentlicht haben und auch Yello einige frühe Arbeiten (Discography bei Discogs) verbreiteten.

Ab 1978 arbeitet Robin Scott als Produzent in Paris wo er mit seiner Partnerin Brigit Novik (Brigitte Vinchon) lebte. Brigit Novik ist die Background Sängerin bei Pop Muzik und anderen „M“ Songs und im offiziellen Video als Studiosängerin zu sehen.

In Paris hat er sowohl den Song der ersten „M“ Single „Moderne Man„, als auch „Pop Muzik“ aufgenommen. Moderne Man war zwar damals kein Erfolg beschieden, mir gefällt der Song trotzdem. 

Mit „Pop Muzik“ gelang dann 1979 der internationale Durchbruch. Der Song war Nr. 2 in UK und Nr. 1 der Charts in den USA. Das folgende Album „New York – London – Paris – Munich„, dessen Titel einer Zeile aus dem Song „Pop Muzik“ entstammt wurde in Montreux in den legendären Mountain Studios aufgenommen. Mitgewirkt haben dabei unter anderem der Drummer Phil Gould, der spätere Mitbegründer von Level 42, Garry Barnacle der später neben vielen anderen bekannten 80s Bands auch oft mit Level 42 arbeite, sowie David Bowie, der zu der Zeit offenbar in Montreux lebte und einige Handclaps beigetragen habe.

Das Baby auf dem Plattencover ist übrigens die Tochter von Robin Scott, sie heisst Berenice Scott und ist heute als Musikerin unter anderem mit Phil Gould dem jetzt ehemaligen Level 42 Drummer unterwegs. So schliesst sich der Kreis :-).

In den 80er Jahren gab es eine Plagiatskontroverse um den Song „Pop Muzik“ die aber lustigerweise nicht mal von Robin Scott angezettelt wurden. Huey Lewis hat Ray Parker Jr. verklagt, weil er der Meinung war, dass der Song „Ghostbusters“ eigentlich von seinem „I Want a New Drug“ abgekupfert sei. Die beiden haben sich zwar geeinigt, sind dann aber 2001 wieder vor Gericht gelandet, weil Huey Lewis sich nicht an die Geheimhaltungsabmachungen gehalten habe. Tzzz… haben die nichts besseres zu tun?

Da streiten sich zwei um Urheberrechte, dabei haben eigentlich beide offensichtlich bei Robin Scotts „Pop Muzik“ abgeguckt. Diesen hat das allerdings scheinbar nicht gekümmert. Ihr könnt die Songs im 8Track Mix unten hören und Euch selber ein Bild machen.

U2 hat Ende der 1990er Jahre den Song „Pop Muzik“ in einer Remix Version von Steve Osborne als Eröffnungssong für die Konzerte währen der PopMart Tour eingesetzt. Zum dreissig Jahre Jubiläum des Songs im letzten Jahr , wie auch in den 1990er Jahren ist je eine Remix CD erschienen. Auf der der ersten „Pop Muzik – The Remix Album“ finden wir unter anderem den besagten Osborne Mix und, eher amusant, eine Demo Tape Aufnahme von 1978 von Robin Scott himself, die Ihr auch auf dem 8Track Mix hier findet.

Tracklist

(Offenbar können aufgrund von Lizenzbestimmungen von 8Tracks die Songs pro Besucher nur das erste Mal in der vorgesehenen Reihenfolge angehört werden, danach spielt der Zufall 🙂

  1. The Sound of Rain von Robin Scott
  2. Woman of the Warm Grass von Robin Scott
  3. Cincinati Fatback von Roogalator
  4. Moderne Man von M
  5. Year of the Cat – Al Stewart
  6. Ghostbusters – Ray Parker Jr.
  7. I Want a New Drug – Huey Lewis
  8. Pop Muzik – Demotape von Robin Scott von 1978

Weitere Links

 

var flattr_uid = ‚560‘;
var flattr_tle = ‚Geschichte(n) und Songs zu Pop Muzik von M‘;
var flattr_dsc = ‚ ‚;
var flattr_cat = ‚Written text‘;
var flattr_lng = ‚German‘;
var flattr_tag = ‚Pop Muzik, M, Music‘;
var flattr_url = ‚/blog/2010/5/14/geschichten-und-songs-zu-pop-muzik-von-m.html‘;
 
tweetmeme_url = ‚/blog/2010/5/14/geschichten-und-songs-zu-pop-muzik-von-m.html‘;

Werbung:

 

 

, , , , , , , , , , ,

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: