Der Vertrag von EMI ist eingetroffen, yeah!

Gestern ist der unterschriebene Vertrag für den erneuten Release der Familie Trüeb CD’s eingetroffen. Von 1991 bis 1996 haben Barbara Berger, Philip Galilzia, Erich Strebel (mein Partner bei PARX AG, von 1991 bis 1994 bei Familie Trüeb), Roland Strobel (von 1994-1996 dabei) und ich die „Familie Trüeb“ gebildet. Wir haben Schweizer Volksmusik mit einem Augenzwinkern gespielt und sind damit in vielen Kleintheatern in der Schweiz, aber auch am Open Air St.Gallen oder am Jazz-Festival Montreuz auf der Bühne gestanden. Während dieser Zeit sind auch die zwei, seit längerem vergriffenen CD’s und eine Maxi bei EMI Schweiz erschienen.

Nun werden die CD’s ab kommendem Herbst/Winter wieder erhältlich sein und darauf freuen wir uns 🙂

Klicken Sie im untenstehenden Player, wenn Sie wissen möchten wie sich das angehört hat.

„Ech han en Schatz am schöne Zürisee“ Live am Open Air St.Gallen 1994

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Hallo Andreas. Habe ich den iPod-Besitzer richtig verstanden? CDs?? Die Trebs gehren doch in den Music-Store! Mein Favorit in der kleinen Auswahl unserer DRS1-Musikrotation ist brigens "Stets in Truure"; bin immer wieder fasziniert, was man aus den alten Rseligarten-Liedern alles machen kann 🙂

  2. Thomas, Du hast natrlich absolut recht, siehe mein Update:-) und… es freut mich sehr, dass Dir unsere Stets in Truure Version gefllt. Davon gibt es briegens auch eine Live Aufnahme, die ich hier dann bei Gelegenheit einmal posten werde.

  3. Hallo zusammen.
    Stets in Truure ist nich von Rseligarten, das ist ein altes Glarner Volkslied

Kommentar verfassen

Menü schließen