Top Navigation

Anderen Menschen Vorwürfe zu machen ist einfach aber nutzlos!

Im geschäftlichen und privaten Alltag sind wir alle wiederholt mit der Situation konfrontiert, dass wir ein Problem bei einer anderen Person festzustellen meinen. Je nach Kontext, machen wir dann dieser Person, im besten Falle offen ausgesprochene, meistens aber stille, bzw. gegenüber anderen geäusserte Vorwürfe. Dies führt unweigerlich zu Konflikten, die vielfach nicht konstruktiv gelöst werden können.

Vorwürfe zu machen ist zwar einfach, bringt Sie aber letztendlich nicht weiter. Denn auch wenn Sie Recht hätten, was übrigens sehr unwahrscheinlich ist :-), könnten Sie nicht davon ausgehen, dass sich das Problem in Luft auflöst, nachdem Sie die betroffene Person, oder deren Umfeld, mit Ihren Vorwürfen konfrontiert haben.

Der einfachste und beste Weg mit solchen Situationen umzugehen ist der, bei sich selbst zu beginnen. Überlegen Sie sich, was das von Ihnen geortete Problem mit Ihnen persönlich zu tun hat, und welchen Beitrag Sie zur Lösung leisten können. Probleme mit anderen Menschen gehören in die Kategorie "Rahmenbedingungen“. Das bedeutet, dass Sie genau zwei Möglichkeiten haben damit umzugehen:

A) Sie erreichen eine Veränderung der Situation.
B) Sie akzeptieren die Situation als Rahmenbedingung und managen diese.

Zu A) ist noch anzufügen, dass Sie andere Menschen nicht verändern können, Sie können diese im besten Falle dazu inspirieren, über sich selbst nachzudenken.

Lesen Sie zu diesem Thema auch den Beitrag mit den 10 Regeln für ein glückliches Leben. (Regeln Nr.3 und Nr.4)

,

No comments yet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: