Top Navigation

E-Mail Top – Social Media Flop

Email and the internet top the list of important tools for online workers

In einer Online-Umfrage unter US-Angestellten hat das Pew Research Center erfahren, dass für 65% der amerikanischen Arbeitnehmern E-Mail sehr wichtig ist für ihre Arbeit, während dies für Social-Media-Services wie Twitter und Facebook nur gerade für 4% der Fall ist. 59% der Befragten finden Social Media für die Erledigung ihrer Arbeit überhaupt nicht wichtig. Was sie genau meinen, wenn 54% sagen, dass das Internet für sie sehr wichtig sei, bleibt aber unklar. Schade, dass Videoconferencing wie Skype, Google Hangouts oder Facetime nicht abgefragt wurden.

(via @gleonhard)

, , ,

One Response to E-Mail Top – Social Media Flop

  1. Markus 18. Januar 2015 at 20:07 #

    „[..]für ihre Arbeit“

    Kann ich nachvollziehen. Bei meinem Brötchengeber Kontaktiert der Kunde normalerweise uns, und nicht umgekehrt. Dies geschieht vorzugsweise via Telefon, E-Mail oder Persönlich.

    Sozial Media Kanäle (Twitter, Google+ und Facebook) stehen jedoch zu Verfügung.

    Beobachte Privat jedoch immer wieder das Unternehmen wie Internet Provider (Beispiel: @Swisscom_Care) viel Support arbeit via Sozial Media bewältigen.

Kommentar verfassen