Hoerkolumnen.ch

Hoerkolumnen.ch ist ein Schweizer Podcast, auf dem verschiedene Autoren der schweizer Medienwelt ihre Kolumnen selbst lesen, wie ich dem Tagi vom 20.8.2008 entnehme (nur Print). Anzuhören wären da zum Beispiel der, den DRS3 Hörern gut bekannte, Peter Schneider, oder neuerdings der brittische Korrespondent Tom Armitage, aber leider nicht Michèle Roten 😉

Ich frage mich allerdings, wozu ich eine Postadresse eingeben muss, um den PodCast abonnieren zu können? Ja, wozu ich mich überhaupt registrieren muss? Das ist doch eher unüblich und wird wohl manchen potentiellen Hörer abschrecken.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Merci fr den Hinweis auf unseren Podcast Hoerkolumnen.ch! Michle Roten zhlte zu unseren ersten Autoren, doch seit 2007 verzichtet ihr Verlag eine Zusammenarbeit.

    Dass man sich fr den Podcast anmelden muss ist richtig, schliesslich bieten wir unseren Hreren einen hochstehenden, individuellen und interaktiven Service. Dazu gehrt z.B. die Wochenpost, welche unsere Hrer wchentlich per eMail ber die neusten Hrkolumnen informiert.

  2. Das ist auch ihr gutes Recht, es so einzurichten wie Sie das wollen.

    Meine berlegungen gehen in die Richtung, dass es im Web darum geht, dass der Content sich frei verbreiten kann. Youtube war unter Anderem wohl auch darum so schnell so erfolgreich, weil man die Videos (ohne Registrierung) einfach weitergeben konnte, zum Beispiel durch einbetten in Blogs.

    Ich hhre mir sehr viele Podcasts an, die meisten abonniere ich direkt in iTunes. Ich kann mir einfach Vorstellen, dass sie durch den Verzicht auf eine Registrierung mehr Hhrer gewinnen knnten.

    Persnlich wrde ich brigens Ihre Wochenpost lieber als RSS-Feed als im E-Mail Format erhalten. Bieten Sie dies auch an?

  3. Da hast Du recht. Ich kann die Hoerkolumnen ja ganz einfach im iTunes Store suchen und dort abonnieren. Danke 🙂

Kommentar verfassen

Menü schließen