PARX Deutschland entwickelt sich sehr erfreulich.

Stefan Schwarz, der designierte Geschäftsführer der PARX Deutschland hat in den letzten 3 Monaten perfekte Arbeit geleistet. Bereits für 6 neue Kunden, durfte er Salesforce Dientsleistungen von PARX erbringen. Dabei zeigt sich in Deutschland genau dasselbe Bild wie in der Schweiz. Viele bestehende oder potentielle Salesforce Kunden sind sehr daran interessiert vom CRM, SaaS und Salesforce.com Know-how, welches die PARX in den lezten sieben Jahren aufgebaut hat, zu profitieren.

Die Applikationen von Salesforce.com können zwar auch ohne unsere Hilfe konfiguriert und eingeführt werden. Das System bietet aber mittlerweile so viele Möglichkeiten, dass durch die Unterstüzung der zertifizierten Salesfore Experten der PARX, gerade zu Beginn eines Projektes viel Nutzen bei den Kunden entsteht. Die Einführungszeit wird in der Regel kürzer und konzeptionelle Fehler, die später nur mit grossen Aufwand wieder ausgebügelt werden können, werden von Anfang an vermieden.

Gerade bei der Erstellung von neuen Datenobjekten, Feldern und Layouts gilt es, sich zu Beginn die richtigen Fragen zu stellen und zu wissen, was mit Salesforce machbar ist und wo die Grenzen derzeit liegen.

Wir haben das Produkt bei PARX selbst bereits im Jahre 2000 eingeführt, seither hat die PARX viele CRM Projekte mit Salesforce begleitet, sodass ein grosser Schatz an Praxiswissen entstanden ist, an welchem wir immer wieder und gerne neue und bestehende Kunden teilhaben lassen.

Disclosure: Ich bin Gründungspartner und Verwaltungsratspräsident der PARX AG

Related Articles

iTunes in der Cloud – so funktioniert’s mit ZumoDrive, JungleDisk, Amazon S3 und EC2

Seit einiger Zeit experimentiere ich damit herum, die iTunes Library in der Cloud zu speichern und von dort zu nutzen. Endlich funktioniert es so wie es sollte, allerdings nicht so, wie ich ursprünglich wollte ;-).

Hier eine Kurzversion für die, die nur schnell wissen wollen wie es geht:

Die iTunes Library besteht einerseits aus den Musik und Video Files und der iTunes Datenbank, sowie den Album Covers und den iPhone / iPod Touch Apps. Der Speicherort der Musik und Videofiles kann in iTunes selbst geändert werden, während alle anderen Daten im selben verzeichnis wie das File iTunes Library.lib sein müssen.

Meine Lösung sieht nun so aus:

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.